Gut vorbereitet in die Zukunft – Zusammenarbeit PSG mit ONTOPx im Bereich energiesparender Lampen

01. April 2014
Gut vorbereitet in die Zukunft – Zusammenarbeit PSG mit ONTOPx im Bereich energiesparender Lampen

01.04.2014: Das sogenannte „Glühlampenverbot“, die EU-Rahmenrichtlinie zur Ablösung von Leuchtmitteln mit geringer durch solche mit höherer Energieeffizienz betrifft nicht nur Privathaushalte, sondern ebenso Industrie- und Handelsunternehmen. Weniger Energieverbrauch soll helfen, die EU-Klimaschutzziele zu erfüllen.

PGS sorgt nun nicht nur für Prozessoptimierungen in Sachen elektronischer Bestell- und Rechnungsstellung, sondern steht fortan zusammen mit dem LED-Anbieter ONTOPx seinen Kunden beratend zur Seite, wenn es um die gesetzlich verordnete Umstellung auf Sparlampen geht. So kommen Unternehmen zum einen ihrer vorgeschriebenen Pflicht nach und profitieren gleichzeitig von erheblichen Effizienzvorteilen – sowohl in finanzieller als auch energetischer Hinsicht. Durch Umrüstung der Beleuchtungsanlage auf LED-Technologie lassen sich nachweislich 50% und mehr der Energiekosten sparen. „Zumeist hat sich die Lichtinvestition binnen 24 Monaten amortisiert“, so Michael Hartmann, Leiter Account Management der PSG Procurement Services GmbH. „Das ist recht schnell, wenn man sich zum einen die 5-Jahres-Garantie von ONTOPx vor Augen hält und bedenkt, dass es sich um ein Produkt handelt, welches durch Einsparungen viel Geld in die Kasse spült.“

Die Firma ONTOPx bietet neben den erforderlichen Zertifikaten (VDE, TÜV) eine Garantie auf die Lichtleistung und auf die Lichtfarbe über einen Gewährleistungszeitraum von bis zu fünf Jahren. Im Vergleich zu Mitbewerber-Produkten, ist der Installationsaufwand bei der ONTOPx-LED-Technik gering bis kaum vorhanden, da nur die Leuchtmittel ausgetauscht werden und nicht die komplette Installation.

Wie unlängst bei der LED-Umrüstung der Mercedes-Benz Partner Betriebe durch ONTOPx, unterstützen wir unsere Partner bei ihren LED-Umrüstungsprojekten, insbesondere hinsichtlich der notwendigen Investitions- und Beratungsdienstleistungen. Bis zu 30% der hier anfallenden Kosten werden übrigens vom Bund übernommen. Kunden, die daran interessiert sind, können sich über ihren PSG-Kundenbetreuer einen kostenlosen Beratungstermin sichern.